Weitere Fragen zum Plugin "Mitgliedsbeitrag"

Hast du Probleme oder Fragen bei der Einrichtung bestimmter Plugins ? Diese kannst du hier loswerden.
Antworten
hylli
Beiträge: 49
Registriert: 3. Mär 2022, 15:14

Weitere Fragen zum Plugin "Mitgliedsbeitrag"

Beitrag von hylli »

Vorwort:

Ich möchte vorschicken, dass ich derzeit immer noch in der Testphase oder der "Machbarkeitsstudie" bin.
Aktuell pflege ich die Mitgliedsdaten unseres Vereines sowohl in der Altanwendung wie auch in Admidio, und mache regelmäßig eine Beitragsberechnung, um etwaige Umstimmigkeiten zwischen Altanwendung und Admidio, um etwaige Abweichungen erkennen und dann auch beheben zu können.

Den aktuellen "Hauptbeitragseinzug" für 2022 habe ich nochmals in der alten Welt vorgenommen, im Anschluss dann aber auch in Admidio sozusagen "nachgezogen".

Auch der zweite Beitragseinzug Ende 2022 soll noch entsprechend laufen, ab 2023 soll dann wahrscheinlich alles nur noch über Admidio laufen.

---

Problem: Teilweise fehlen die Namen im Verwendungzsweck?

In der Kontrolldatei zu SEPA habe ich festgestellt, dass bei einigen Mitgliedern das Konstrukt "Nachname Vorname" im Verwendungszweck fehlt, obwohl
a) diese natürlich in den Mitgliedsdaten gepflegt sind und
b) die Option "Beitragstext mit Namen" in den Beitragseinstellungen aktiviert ist.

Wo könnte hier die Ursache liegen?

---

Buchungen zusammenfassen pro Bankverbindung?

Wir nutzen derzeit keine Familien(beitrags)rollen, aber es kommt natürlich vor, dass Vater/Mutter auch Zahler bei den Kindern sind.

In der Altwendung gab es die Möglichkeit einen abweichenden Zahler im Mitglied zu hinterlegen. Dies wirkte sich dann so aus, dass die Buchungen für die Bankverbindung des Zahlers zusammengefasst wurden und der Verwendungszweck entsprechend alle Mitglieder enthielt, die im Gesamtbetrag enthalten waren.

Besteht hier die Möglichkeit, das auch so umzusetzen?

---

Neue Mandatsreferenz = Erstlastschrift?

Durch den Wechsel auf Admidio, ändert sich bei allen Mitgliedern auch die Mandatsreferenz, da mir die bisherige Systematik der Altanwendung nicht bekannt ist.

Sollte ich in 2023 dann erst einmal alles auf Erstlastschrift setzen? Wie kann ich das bewerkstelligen?

Gruß
Hylli
rmb
Plugin-Developer
Beiträge: 572
Registriert: 10. Mai 2011, 19:56
Wohnort: 86856

Re: Weitere Fragen zum Plugin "Mitgliedsbeitrag"

Beitrag von rmb »

Hallo Hylli,

Problem: Teilweise fehlen die Namen im Verwendungzsweck?
Nachname und Vorname fehlen bei den Mitgliedern, bei denen kein Kontoinhaber eingetragen ist (das Feld Kontoinhaber leer ist), also Mitglied und Kontoinhaber ein und dieselbe Person sind. Die Option "Beitragstext mit Namen" ist in diesem Fall ohne Funktion. In der nächsten Version des Plugins werde ich den Erklärungstext dazu überarbeiten und aussagekräftiger gestalten. Die Option "Beitragstext mit Namen" ist dazu gedacht, dem Kontoinhaber über den Verwendungszweck mitzuteilen, für wen das Geld von seinem Konto abgebucht wurde.

Buchungen zusammenfassen pro Bankverbindung?/Besteht hier die Möglichkeit, das auch so umzusetzen?
Ja, über Familienrollen
Dazu alle Kinder in einer Familienrolle zusammenfassen. Der Beitrag dieser Rolle ist der Gesamtbetrag der Einzelmitgliedschaften (wenn der Mitgliedsbeitrag eines Kindes 20 € wäre, dann wäre der Beitrag der Rolle bei 3 Kindern 60 €). Nur bei einem Kind werden die Kontodaten des Vaters/oder der Mutter hinterlegt. Im Verwendungszweck sind dann alle Namen der Kinder aufgeführt.

Neue Mandatsreferenz = Erstlastschrift?
Hier könnte die Bank ein Problem machen. Du hast sicher Mitglieder, die mehr als drei Jahre im Verein sind und ihr SEPA-Lastschriftmandat somit vor mehr als 3 Jahren unterschrieben haben. Wenn du jetzt eine Erstlastschrift ausführst, sind mehr als 36 Monate zwischen dem Mandatsdatum und der Lastschrift. So was geht nicht. Ein SEPA-Mandat verfällt nach 36 Monaten (wenn es nicht genutzt wird).

Warum importierst du nicht die bisherigen Mandatsreferenzen (und natürlich aus das dazugehörige Mandatsdatum) und verwendest sie und führst Folgelastschriften aus. Dass die Mandatsreferenzen von einem anderen Programm erzeugt wurden, stört doch nicht, egal wie sie aussehen. Für Folgelastschriften musst du nur im Profil eines Mitglieds unter Sequenztyp RCUR eintragen.

Gruß
rmb
hylli
Beiträge: 49
Registriert: 3. Mär 2022, 15:14

Re: Weitere Fragen zum Plugin "Mitgliedsbeitrag"

Beitrag von hylli »

Hallo @rmb,

vielen Dank wie immer, für Deine umfangreichen Antworten und Hilfen.

Problem: Teilweise fehlen die Namen im Verwendungzsweck?
Bei uns ist prinzipiell ein Name im Feld Kontoinhaber gepflegt.

Ich konnte zunächst kein Muster finden, wann kein Name im Verwendungszweck auftaucht und wann doch. Dein Hinweis ließ mich nochmals überlegen und ich denke, das Muster sieht wie folgt aus:
Ist das Feld Kontoinhaber leer oder es entspricht "Vorname Nachname" aus den Mitgliedsdaten, so wird im Verwendungszweck kein Name geschrieben.

Ist das Feld Kontoninhaber nicht leer und es entspricht nicht "Vorname Nachname" (z.B. "Nachname, Vorname"), so wird der Name ausgegeben.

Buchungen zusammenfassen pro Bankverbindung?/Besteht hier die Möglichkeit, das auch so umzusetzen?
Also doch über Familienrollen. ;)

Problem ist bei uns das "Kuddelmuddel" im Datenbestand. So werden teilweise die Beträge der Gesamtfamilie über ein Konto abgebucht, zum Teil eben nur teilweise, unabhängig des Themas Volljährigkeit der Kinder. Mal kommt das Konto des Vaters zum Tragen, mal das der Mutter oder ein Gemeinschaftskonto der Eltern...

Wenn ich das richtig interpretiere, so muss ich pro Abbuchungskonto mit mehreren Abbuchungen eine Familienrolle anlegen, und diese allen betroffen Mitgliedern mit gleicher Bankverbindung zuordnen.

Fällt dann jemand z.B. wegen Volljährigkeit und Änderung der Bankverbindung heraus, so entferne ich einfach die Familienrolle bei diesem Mitglied, fertig.

Neue Mandatsreferenz = Erstlastschrift?
Ich wollte im Prinzip eine einheitliche Mandatsreferenz verwenden. Die Altanwendung verwendete hier eine 4stellige Zahl, die allerdings nichts mit der Mitgliedsnummer zu tun hatte. Wie diese ermittelt wurde, ist mir aber auch nicht schlüssig, auch das Handbuch zur Altanwendung gibt hier keine Hinweise.

Deine Argumente leuchten natürlich ein, und ich werde wohl nicht umhin kommen, die alten Mandatsreferenzen bei Bestandsmitgliedern zu verwenden, und bei neuen Mitgliedern eben neue Mandatsreferenzen.

Hylli
rmb
Plugin-Developer
Beiträge: 572
Registriert: 10. Mai 2011, 19:56
Wohnort: 86856

Re: Weitere Fragen zum Plugin "Mitgliedsbeitrag"

Beitrag von rmb »

Hallo Hylli,

Problem: Teilweise fehlen die Namen im Verwendungzsweck?
Wenn das Feld Kontoinhaber leer ist, geht das Plugin davon aus, dass das Mitglied auch der Kontoinhaber ist und betrachtet die Option "Beitragstext mit Namen" überhaupt nicht. Wenn vom Mitglied Max Mustermann (der auch der Kontoinhaber ist) der Mitgliedsbeitrag abgebucht wird, braucht doch im Verwendungszweck nicht stehen "SV Musterverein Mitgliedsbeitrag Max Mustermann".

Anders ist es, wenn z.B. bei zwei Kindern der Vater als Kontoinhaber eingetragen ist. Wenn in diesem Fall die Option "Beitragstext mit Namen" aktiviert ist, hat der Vater auf seinen Kontoauszügen z.B. stehen "SV Musterverein Mitgliedsbeitrag Simone Mustermann" und "SV Musterverein Mitgliedsbeitrag Fridolin Mustermann". Ist "Beitragstext mit Namen" nicht aktiviert, hat er zwei Abbuchungen mit demselben Text: "SV Musterverein Mitgliedsbeitrag".

Buchungen zusammenfassen pro Bankverbindung?/Besteht hier die Möglichkeit, das auch so umzusetzen?
Dieses "Kuddelmuddel" gibt es bei mir ebenfalls. Es kommt vorwiegend daher, dass z.B. vor vielen Jahren eine Familie mit Kindern beigetreten ist. Zuerst waren die Kinder im Familienbeitrag mit enthalten, Dann zählte eines der Kinder als Jugendlicher und der Beitrag der Rolle musste angepasst werden. Dann wurde das nächste Kind Jugendlicher und der Beitrag muste wieder angepasst werden. Mittlerweile werden die Jugendlichen Erwachsene und das Spiel beginnt von vorne. Ich habe bei mir deshalb unzählige, verschiedene Rollen angelegt, wie z.B. "FamERW1+JUG1+KND1", das ist ein Erwachsener, ein Kind, ein Jugendlicher oder "FamERW2+JUG1+KNDx" (2 Erwachsene, 1 Jugendlicher und viele Kinder). Für jede dieser Rollen gibt es eine Prüfbedingung. Wenn jemand in einer Familie volljährig wird, wird das in den Prüfungen angezeigt und ich nehme diesen jetzt Volljähringen nicht aus der Familie heraus, ich benenne die Familie um, von z.B. "FamERW2+JUG1+0" nach "FamERW2+ERW1+0". Dann einmal "Familienrollen aktualisieren" ausführen und alles passt wieder.

Neue Mandatsreferenz = Erstlastschrift?
Nachdem die alten Mandatsreferenzen importiert worden sind, könnnte über "Mandate bearbeiten -Mandatsänderung" eine neue Mandatsreferenz erzeugt werden. In der SEPA-XML-Datei werden beide, die alte und die neue Mandatsreferenz übermittelt.


Gruß
rmb
hylli
Beiträge: 49
Registriert: 3. Mär 2022, 15:14

Re: Weitere Fragen zum Plugin "Mitgliedsbeitrag"

Beitrag von hylli »

Hallo rmb,

Problem: Teilweise fehlen die Namen im Verwendungzsweck?
Da hast Du vielleicht meine Antwort missverstanden. ;)

Bleiben wir am Beispiel Max Mustermann und dem Feld Kontoinhaber.

Kontoinhaber = leer -> Verwendungszweck = Beitragstext ohne Namen
Kontoinhaber = Max Mustermann -> Verwendungszweck = Beitragstext ohne Namen
Kontoinhaber = Mustermann, Max -> Verwendungszweck = Beitragstext + Max Mustermann

Über Sinn und Unsinn lässt sich ja streiten, aber so lange ich noch keine Familienrollen habe, macht jeder Name im Beitragstext Sinn.

Es gibt nämlich auch Fälle, da wissen manche Eltern gar nicht mehr, wer nun noch alles im Verein ist und wer nicht. ;)

Ebenso stimmt wie schon erwähnt manchmal auch der Name des Kontoinhabers nicht, weil dieser falsch angegeben wurde.

So lange ich keine Familienrollen nutze, kann ich mir aber mit dem Umweg Kontoninhaber = Nachname, Vorname behelfen. Muss dazu "nur" 63 Mitglieder anpassen. ;)

---

Buchungen zusammenfassen pro Bankverbindung?/Besteht hier die Möglichkeit, das auch so umzusetzen?
Das mit den Familienrollen ist denke ich "pro" Familie, richtig? Sprich FamMustermannMax...?

Allgemein muss ich mir Deine Hinweise hier nochmals genauer zu Gemüte führen und testen.

---

Neue Mandatsreferenz = Erstlastschrift?
(Un)bewusst habe ich dann ja vielleicht alles richtig gemacht! ;)

Zunächst hatte ich die bestehenden Mandatsreferenzen übernommen, um dann festzustellen, dass ich die Systematik in Admidio nicht weiterführen kann.

Also habe ich per Massenexport und Massenimport die bisherigen Mandatsreferenzen in das Feld "Ursprüngliche Mandatsreferenz" verschoben und damit das Feld Mandatsreferenz geleert. Das Mandatsdatum habe ich aber belassen.

Nach dem Import habe ich dann die neuen Mandatsreferenzen erzeugt.

Gruß
Hylli :)
Antworten