Mitgliedsbeitrag für Familien

Hast du Probleme oder Fragen bei der Einrichtung bestimmter Plugins ? Diese kannst du hier loswerden.
Antworten
wisi01
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2021, 13:22

Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von wisi01 »

Hallo @all,
ich beschäftige mich eigentlich mehr mit Access und SQL-Programmierungen, aber nachdem unser örtlicher Turnverein an mich mit der Bitte betreffend Mitgliederdatenbank herangetreten ist sind wir bzw. bin ich bei Admidio gelandet. Und ich muss sagen: Das Programm ist absolut Spitze!
Aktuell kämpfe ich jedoch noch ein wenig mit der Einrichtung bzw. mit dem Verständnis für einige Funktionen. Bitte steinigt mich nicht gleich wenn ich ganz am Anfang mit einer Newbie-Frage komme.
Nun – es gibt es bei uns im Verein die „ermäßigte Familienmitgliedschaft“. Die Familienmitgliedschaft wird wie folgt definiert:
  • Mind. 1 Erwachsener und 1 Kind – maximal bis zu 3 Kinder oder
    Min. 2 Erwachsene (Fam. ohne Kinder) oder 2 Erwachsene plus max 3 Kinder oder
    3 Kinder (Geschwister, ohne Erwachsenen)
Nun habe ich mir gedacht, ich mache folgende Rollen:
  • Familie-Vorstand (=Zahler, bezahlt den Familienbeitrag)
    Familie-Partner (Beitragshöhe 0 €)
    Familie-Kind (Beitragshöhe 0 €)
So habe ich dann auch die Rollen zugewiesen und hab auf den ersten Blick auch wirklich alle irgendwie zuordnen können. Allerdings funktioniert so natürlich das Aktualisieren der Familienrollen nicht. Auch sonst kommt immer wieder einiges durcheinander – insbesondere dann, wenn z.B. von den 3 Kindern eines ausscheidet oder aber 18 Jahre alt wird – dann passt meine Überlegung natürlich nicht mehr…

Daher meine Frage: Sollte man wirklich für jede Familie eine eigene Rolle (also z.B. Familie Müller 1) mit einem Leiter (=Zahler) erstellen?? (dazu müsste ich etwa 50 Rollen anlegen, einige mit gleichen Familiennamen bzw. eben mit einer Zahl dazu)
Gibt es vielleicht eine andere leicht durchschaubare Möglichkeit die Familien zusammen zu fassen (so in der Art wie bei den Beziehungen – find ich übrigens ganz toll gelöst!!!)

Vielleicht kann mir ja jemand einen Denkanstoß liefern.
Vielen Dank schon mal vorweg!
Hanabi
Beiträge: 118
Registriert: 6. Okt 2014, 19:55
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von Hanabi »

Hallo Wisi,

normalerweise ist die Familienrolle richtig. In Deinem Falle schlage ich vor, folgende Rollen anzulegen:
- Familienvorstand (Familienbeitrag + Zahler
- Familie Partner (0,00 €)
- Familie Kind (0,00 €), Rollenende Datum 18. Geburtstag, bei der nächten Prüfung der Beitragsrollen gäbe es dann eine "fehlende Pflichtmitgliedschaft". Das Kind vorsorglich schon in die Rolle Erwachsener mit Beginn 18+1 einzusetzen, könnte man aber auch machen.

Wenn Du alle Beziehungen eingepflegt hast, sieht man bei einer Kündigung ja, dass weitere Familienmitglieder im Verein sind und kann dann den verbleibenden Mitgliedern eine neue Beitragsrolle zuweisen.

Hinweis: Wenn einzelne Familienmitglieder einen zusätzlichen Abteilungsbeitrag zahlen, bekommen diese dann eine separate Rechnung.

Da Du sicherlich die Mitgliederverwaltung nicht allein machst, solltest Du, Beispielsweise unter Ankündigungen, eine Art FAQ zum Ablauf einer Kündigung anlegen.
Mit sportlichen Grüßen

Thomas
Homepage https://www.hanabi-pirna.de
Admidio-Version 4.0.6 (PHP 7.3)
Auch aktiv unter https://community.zeta-producer.com
rmb
Plugin-Developer
Beiträge: 505
Registriert: 10. Mai 2011, 19:56
Wohnort: 86856

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von rmb »

Hallo wisi01,

ich habe gerade nachgezählt. In meiner Admidioinstallation des Vereins habe ich 84 Familienrollen, 14 altersgestaffelte Rollen und 6 sonstige Rollen, das geht hervorragend.

Es gibt bei mir z.B. folgende Familienrollen
FamERW1+KNDx Meier Johann
FamERW1+KNDx Müller Fritz
FamERW1+KND2 Sander
FamERW2+JUG2+KNDx Berger Jutta

FamERW1+KNDx bedeutet 1 Erwachsener plus unbegrenzte Anzahl Kinder
FamERW1+KND2 bedeutet 1 Erwachsener plus 2 Kinder
FamERW2+JUG2+KNDx bedeutet 2 Erwachsene plus 2 Jugendliche plus unbegrenzte Anzahl Kinder

Ich habe also für jede mögliche Kombination von Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen usw eine eigene Bezeichnung. Damit ich jetzt mitbekomme, wenn ein Kind ein Jugendlicher wird oder ein Jugendlicher ein Erwachsener wird arbeite ich mit den Prüfungen. Bei "FamERW1+KNDx" ist als Prüfung folgendes hinterlegt: 14*17:0;18*59:1;60*99:0, bei "FamERW1-KND2" ist es 0*13:2;14*17:0;18*59:1;60*99:0

Das ganze benötigt eine saubere Planung und auch etwas Zeit um es umzusetzen, aber anschließend hast du alle Familienmitglieder übersichtlich in einer Rolle zusammengefasst.

Gruß
rmb
wisi01
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2021, 13:22

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von wisi01 »

Wow… vielen Dank, das ging ja schnell!
@Hanabi: Genau nach diesem von dir angeführten Muster habe ich meinen Versuchsaufbau auch gemacht – allerdings noch ohne das Rollenende bei Familie Kind (ich bin ja noch am lernen *grins). Bei dieser Rollenaufteilung darf jedoch die Funktion „Familienrollen aktualisieren“ nie ausgeführt werden – bzw. muss diese Funktion wohl deaktiviert werden. Andernfalls würden ja dann alle Familienrollen auf das gleiche Niveau gehoben bzw. die eingetragenen Beträge überschieben.

@rmb: Auch diese Möglichkeit hab ich mir schon überlegt, aber ich finde es dann doch etwas unübersichtlich (bzw. muss der Kassier bzw. Kassiererin dann auch Kategorien und Rollen anlegen können…) . Ich werde mir diese Art der Rolleneinteilung allerdings nochmals aufskizzieren und vielleicht sehe ich dann den Wald vor lauter Bäumen deutlicher ;)

Vorerst mal vielen Dank – ich werde mich nochmals mit der Thematik auseinandersetzen und später berichten.

LG wisi
wisi01
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2021, 13:22

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von wisi01 »

Hallo @all!
Ich muss leider nochmals lästig sein, aber ich hab ein Problem welches ich leider bislang nicht lösen konnte.
Für die Berechnung des (ermäßigten) Familienbeitrages habe ich 3 Rollen angelegt:
• Fam130 – für den Zahler, also diejenige Person, welche die Rechnung erhält
• FamKind0 – für die Kinder, welche bei Bezahlung des Familienbeitrages frei sind
• FamPartner0 – für den Partner – welcher ebenfalls nichts zu zahlen hat
Falls eine Familie aus mehr als 4 Personen (also 1 Erw + 4 Kinder oder 2 Erw + 3 Kinder) gibt es zusätzlich noch die Rolle Fam150, welche derzeit jedoch keine Mitglieder enthält
Soweit so gut. Nun hat der Kassier (angeblich) lediglich den Rollennamen von Fam130 auf Familie geändert. Daraufhin war in der Beitragsanalyse in den Familienrollen kein Familienbeitrag mehr angeführt. Die Anzahl der Mitglieder in der betreffenden Rolle hat sich aber nicht geändert. Also hat der Kassier nach seiner Aussage den Rollennamen wieder zurückgeändert auf „Fam130“. Dennoch wird bei einer Neuberechnung der Mitgliedsbeiträge nur 1 Familienbeitrag angezeigt – obwohl mehr als 20 Mitglieder die Rolle „Fam130“ zugewiesen haben. :roll:
Auch der Export „Rechnungsdatei“ enthält nur 1 mal den Familienbeitrag, es fehlen die restlichen Mitglieder der Rolle „Fam130“ :shock:
Ich hab absolut keine Ahnung was ich noch überprüfen soll. Kann es sein, dass lediglich durch die Umbenennung der Rolle hier irgendwas aus dem Ruder gelaufen ist??? Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich hier wieder Ordnung rein kriege.
Vielen Dank an alle schon mal vorweg.
wisi
rmb
Plugin-Developer
Beiträge: 505
Registriert: 10. Mai 2011, 19:56
Wohnort: 86856

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von rmb »

Hallo wisi,

das Plugin hat deine Familie "Fam130" sozusagen als Großfamilie mit 20 Personen erkannt (Vater, Mutter und 18 Kinder). Für eine Familie wird aber nur ein Beitrag berechnet. Das Plugin hat also ganz richtig gerechnet.

In deinem Fall darfst du nicht mit Familienrollen arbeiten, sondern mit den "Sonstigen Beitragsrollen".

Gruß
rmb
wisi01
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2021, 13:22

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von wisi01 »

Hallo rmb,
vielen Dank für die rasche Antwort. Deine Erklärung ist absolut nachvollziehbar – hätte ich eigentlich ja auch selber draufkommen müssen…
Jetzt habe ich aber noch ein anderes kleines Problemchen: Bei der aktuellen Aufteilung der Rollen brauche ich also die Familienrollen gar nicht, allerdings kriege ich die auch nicht so einfach weg. Eine Familienrolle bleibt jedenfalls immer im System bestehen – sehe ich das richtig?
Ich hab mir folgendes überlegt: Jedes Mitglied muss irgendeine Beitragsrolle haben. Bei den Einstellungen würde ich dann einen Mindestberechnungsbetrag von 1,- € eingeben, somit werden Rollen mit 0,- € Mitgliedsbeitrag gar nicht in die Berechnung mit aufgenommen. Sollte doch eigentlich funktionieren – oder?
Nochmals Danke für den Schubs..

Gruß wisi
rmb
Plugin-Developer
Beiträge: 505
Registriert: 10. Mai 2011, 19:56
Wohnort: 86856

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von rmb »

Hallo wisi,
Eine Familienrolle bleibt jedenfalls immer im System bestehen – sehe ich das richtig?
Ja, das ist richtig. Auch wenn man nicht mit Familienrollen arbeitet, es muss immer mind. eine vorhanden sein (steht auch in der Doku). Bei der letzten könntest du z.B. als Präfix "Dummy" eingeben (Es darf dann natürlich keine Rollen geben, die mit "Dummy" anfangen).
Jedes Mitglied muss irgendeine Beitragsrolle haben.
Hier bieten sich Rollen mit 0 € Mitgliedsbeitrag in Verbindung mit den Prüfungen an (Einstellungen-Prüfungen-Rollenmitgliedschaft). Hier kannst du z.B. definieren, dass ein Mitglied in Rolle A oder in Rolle B oder in Rolle C sein muss, aber nicht gleichzeitig in A und C. Das Ergebnis der Prüfungen wird angezeigt im Hauptmenü unter Optionen-Prüfungen. Ein Mindestberechnungsbeitrag hat hier keinen Einfluss.

Gruß
rmb
wisi01
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2021, 13:22

Re: Mitgliedsbeitrag für Familien

Beitrag von wisi01 »

Alles klar!
Vielen Dank für den perfekten Support und die überaus positiven Denkanstöße!

Gruß wisi01
Antworten