Rollen- und Benutzerrechteverwaltung

Mit Hilfe der Rollen kannst du die Struktur deiner Organisation, Gruppierung oder Vereins in Admidio abbilden. Eine Rolle kann eine Abteilung, wie zum Beispiel Fußball sein, aber auch eine Position im Verein, wie zum Beispiel der Vorstand. Auch Eigenschaften von Personen können als Rollen definiert werden. Später kannst du dann jeder Person, die du angelegt hast, die verschiedene Rollen zuordnen.

Du selbst richtest die Rollen ein, die du für deine Struktur brauchst. Wichtig dabei ist, dass jeder Benutzer mindestens eine gültige Rollenzuordnung (z.B. Mitglied oder ähnliche) braucht, damit der Benutzer sich bei Admidio anmelden kann!

Über das Listenmodul können zu jeder Rolle verschiedene Mitgliederlisten aufrufen oder über die Eigene Liste eine individuelle Liste zusammengestellt werden. Diese Mitgliederlisten kannst du dann zum Beispiel nach Excel oder Open-Office exportieren.

Außerdem kannst du jeder Rolle verschiedene Rechte zuordnen. Dies fängt mit der Berechtigung an Termine anzulegen oder Benutzerdaten zu bearbeiten und hört mit dem Moderationsrecht auf, das Mitgliedern der Rolle erlaubt neue Rollen anzulegen oder Benutzern verschiedene Rollen zu zuweisen.

  • Öffne die Rollenverwaltung aus der Übersicht oder direkt über den Pfad:
    adm_program/administration/roles/roles.php
  • Hier siehst du im Moment nur die Rollen Mitglied, Vorstand und Webmaster. Den Rollen Mitglied und Webmaster bist du bereits automatisch durch die Installation zugeordnet geworden sind.

Rollenliste
Klicke nun auf Rolle anlegen.

  • Nun erscheint ein Dialog mit dem du neue Rollen anlegen und diesen auch Berechtigungen zuordnen kannst. Gebe zunächst eine Bezeichnung und Beschreibung ein und wähle eine geeignete Kategorie für diese Rolle aus.

(Die Kategorienpflege können Sie über einen Link in der Rollenliste aufrufen.)

  • Bei den Einstellungen kannst du die Mitgliederzahl beschränken. Außerdem kannst du einstellen, wo diese Rolle erscheinen soll.

Angemeldete Benutzer können die Mitgliederliste und Profile dieser Mitglieder einsehen.
Besucher der Homepage, die nicht eingeloggt sind, können E-Mails an diese Rolle schreiben, die dann automatisch an alle Mitglieder weitergeleitet wird.
Benutzer, die sich angemeldet haben, können E-Mails an diese Rolle schreiben, die dann automatisch an alle Mitglieder weitergeleitet wird.

Rolle anlegen

  • Nun kannst du jeder Rolle und damit auch den zugeordneten Benutzern verschiedene Berechtigungen zuweisen:

Benutzer dieser Rolle bekommen erweiterte Rechte. Sie können Rollen erstellen, verwalten und anderen Benutzern Rollen zuordnen.
Benutzer mit dieser Rollenberechtigung können Registrierungen akzeptieren und zuordnen oder verwerfen.
Rollen, die diese Option aktiviert haben, haben die Berechtigung Benutzerdaten (außer Passwörter) anderer Mitglieder zu bearbeiten. Außerdem haben sie Zugriff auf die Benutzerverwaltung und können dort Mitglieder anlegen, bearbeiten, suchen und löschen.
Der angemeldete Benutzer dieser Rolle hat die Berechtigung sein eigenes Profil zu bearbeiten.
Benutzer können Ankündigungen anlegen (keine Termine) und diese später auch bearbeiten oder löschen.
Benutzer können eigene Termine anlegen (keine Ankündigungen) und diese später auch bearbeiten oder löschen.
Benutzer können Fotos hochladen oder löschen. Neue Veranstaltungen anlegen und editieren. Betrachten kann die Fotos nachher jeder.
Benutzer, die einer Rolle mit dieser Berechtigung zugeordnet sind, dürfen Downloads hochladen und löschen. Zugriff auf die Downloads hat nachher jeder Benutzer.
Benutzer bekommen die Berechtigung Weblinks zu erfassen, zu bearbeiten und zu löschen.
Benutzer mit dieser Rollenberechtigung können die Mitgliederlisten und Profile aller Rollen einsehen.

  • Über die Abhängigkeiten kannst Du bestimmen, dass Mitglieder anderer Rollen auch automatisch Mitglied dieser Rollen werden sollen. Werden hier Abhänigkeiten gesetzt, so werden sofort alle bisherigen Mitglieder der abhängigen Rolle Mitglied der aktuellen Rolle und später dann auch jedes neue Mitglied der abhängigen Rolle.
  • Die Termineinstellungen sind optional und sollten nur bei Bedarf gefüllt werden. Hier können Termine für regelmäßige Treffen, Preise für Kurse oder die maximale Anzahl an Teilnehmern definiert werden. Diese Erscheinen momentan allerdings nur in der Listenübersicht und werden noch nicht automatisch ins Terminmodul eingetragen.
  • Klicke nun auf Speichern und die neue Rolle wird im System angelegt. Nun kannst Du im Profil eines Benutzers diesem die Rolle zuordnen und er wird damit ein Mitglied derselbigen.

Neu angelegte Rollen sind erst einmal aktiv und sichtbar. Man kann diesen Rollen neue Mitglieder zuordnen und Rechte vergeben, welche dann auch sofort zur Anwendung kommen.

Ist nun eine Rolle eigentlich nicht mehr gültig, weil sich z.B. eine Mannschaft aufgelöst hat, oder das Ereignis der Rolle in der Vergangenheit liegt, möchte man nicht unbedingt die Rolle direkt löschen. Ggf. möchte man später noch einsehen können, wer Mitglied dieser Rolle war, oder per E-Mail zu einem Ehemaligentreffen der Rollenmitglieder einladen. Die Rolle soll aber auch nicht mehr in Auswahllisten auftauchen und die Mitglieder sollen keine Rechte durch diese Rolle erhalten. So eine Rolle macht man zu einer inaktiven Rolle. Die Zuordnung der Mitglieder bleibt, diese können auch weiterhin innerhalb der Rolle eine gültige Mitgliedschaft besitzen, allerdings werden sämtliche Rechte dieser Rolle aufgehoben und die Sichtbarkeit der Rolle stark eingeschränkt.

Soll eine Rolle und die ihr zugewiesenen Mitglieder weiterhin sämtliche Rechte behalten, die Rolle aber nicht für jedermann sichtbar in Auswahlboxen oder im Profil zu sehen sein, so stellt man diese Rolle auf unsichtbar.

  • de/2.0/rollen-_und_benutzerrechteverwaltung.txt
  • Last modified: 2017/01/28 12:02
  • by fasse